homepage

Bei diesem Projekt, iniziiert vom Goethe-Institut Lissabon in Zusammenarbeit mit der APEG, handelt es sich um eine Auswahl politischer Dichtung, die vom Deutschen ins Portugiesische und vom Portugiesischen ins Deutsche übersetzt wird. Inspiriert wurde es von der 2014 erschienenen Anthologie Niemals eine Atempause. Handbuch der politischen Poesie im 20. Jahrhundert, herausgegebenen von Joachim Sartorius bei Kiepenheuer & Witsch. Die Übersetzungsarbeit wird koordiniert von der Übersetzerin und APEG-Mitglied Helena Topa. Mehr dazu:

 

30 March, 2016
not3

Übersetzungsprojekt: J. Sartorius, Niemals eine Atempause

Bei diesem Projekt, iniziiert vom Goethe-Institut Lissabon in Zusammenarbeit mit der APEG, handelt es sich um eine Auswahl politischer Dichtung, die vom Deutschen ins Portugiesische und vom Portugiesischen ins Deutsche übersetzt wird.